Flussfahrt 2019

Neujahrs-Flussfahrt vom 2.1. bis 4.1.2019 auf dem Rhein

Ein Arragement der SommerAG

Weitere Bilder in der Galerie und auf Facebook

Einschiffen in Basel

1.Tag

Am ersten Tag reisten wir mit dem Car von Sumiswald nach Basel. Nach einem gemütlichen Mittagsaufenthalt in der Altstadt am Reihnknie bestiegen wir das Flussfahrtsschiff. Inzwischen haben wir schon ettliche Schleusen passiert. Das Essen und die Gastfreundschaft an Bord sind hervorragend. Nach dem Nachtessen, ein 6-Gänger notabene, hatten die Jodler vom Jodlerduett 5 vor Zwöufi und Bambus Pans ihren ersten Auftritt.

Schleuse

Auftritt

2.Tag

Nach einer kurzen Nacht und einem relativ kurzen Zmorgenessen begaben wir uns auf einen Vormittags-Ausflug an Land. Es stand die Besichtigung der Altstadt sowie der Burgruine Heidelberg auf dem Programm. Die eindrückliche Burg beherbergt das grösste Holzfass für Rotwein. Es wurde aufgrund seiner Grösse nur 1.5 x aufgefüllt. Der Steueranteil (10-tel ihrer Erträge) aus der Landbevölkerung vermochte das Fass nicht vollständig zu füllen. Daher war der Wein nicht besonders gut. Nach dem Mittagessen an Bord der Thurgau Silence verbrachten wir den Nachmittag auf dem Rhein Richtung Rüdersheim. In diesem Städtchen genehmigten wir uns im bekannten Restaurant Drosselhof ein kleines Apéro. Das obligate 6-Gang Abendessen auf dem Schiff war wiederum ausgezeichnet. Den letzten Abend auf dem Schiff wurde mit der Unterhaltung durch die Bambus Pans und dem Jodlerduett 5 vor Zwöufi ausgiebig gefeiert.

3.Tag

Nach einer noch kürzeren Nacht und einem knappen Zmorgenessen mussten wir bereits um 10:00 Uhr die Kabinen abgeben. Anschliessend genossen wir noch einen Lunch im Restaurant. Die Zeit bis zur Ankunft in Koblenz verbrachten wir mit plaudern, «Mühli-Stei» spielen und auf Deck die vorbeiziehende Landschaft zu bestaunen. Bevor wir mit dem Car die Rückreise antraten, besichtigten wir das Denkmal für die Deutsche Reichsgründung am Deutschen Eck.

Auf dem Rhein

Auf dem Rhein